Auch unternehmerisch erfolgreich arbeiten!

Für eine kaufmännisch erfolgreiche Praxis!

Sie wollten Arzt oder Ärztin werden und nicht Buchhalter. Aber sicher möchten Sie eine kaufmännisch gesunde und profitable Praxis führen.

Geben Sie gerne Ihre Buchhaltung in professionelle Hände. Es geht nicht darum, dass Sie Ihr Rechnungswesen selbst machen, dafür gibt es Profis.

Sondern es geht darum, dass Sie die fertigen Zahlen professionell für kaufmännische Entscheidungen nutzen können, von Bankgesprächen bis zur Kostenkontrolle.

Ausprobieren!
Ausprobieren!

Auch unternehmerisch erfolgreich arbeiten!

Sie wollten Arzt oder Ärztin werden und nicht Buchhalter. Aber sicher möchten Sie eine kaufmännisch gesunde und profitable Praxis führen.

Geben Sie gerne Ihre Buchhaltung in professionelle Hände. Es geht nicht darum, dass Sie Ihr Rechnungswesen selbst machen, dafür gibt es Profis.

Sondern es geht darum, dass Sie die fertigen Zahlen professionell für kaufmännische Entscheidungen nutzen können, von Bankgesprächen bis zur Kostenkontrolle.

Ausprobieren!
Ausprobieren!

Welche Aufgabe möchten Sie lösen?

Es liegt in der Natur der Sache, dass Sie neben einem aufreibenden Medizinstudium nicht auch noch parallel eine kaufmännische Grundausbildung absolvieren können.

Dennoch wird zumindest ein fundiertes Basiswissen für eine kaufmännisch erfolgreiche Praxisführung benötigt.

Genau dieses Basiswissen erhalten Sie hier. Damit Sie profitabel entscheiden, kompetent mit der Bank sprechen oder in der Partnerschaft eines MVZ souverän mitreden können.

Dabei werden Sie nicht zum Buchhalter ausgebildet: Sie müssen weder Gesetze lernen, noch andere Rechtsnormen.

„Fundierter Einstieg“ bedeutet, dass Sie ein wichtiges Grundverständnis erwerben, um mit den Profis besser zu kooperieren und nur das Lernen, was Sie für die erfolgreiche Praxisführung tatsächlich brauchen.

Das ist genau der richtige Ansatz:
Überlassen Sie die Durchführung der Buchhaltung Ihrer Steuerberatung, dafür sind diese Profis da.

Es geht darum, mehr auf Augenhöhe mitreden zu können, damit Sie die Erläuterungen besser verstehen, gezielt nachfragen und das Maximum an Nutzen aus den Zahlen ziehen können.

Bezahlen müssen Sie das Zahlenwerk doch sowieso, warum sollten Sie nicht zusätzlich von den Auswertungen profitieren?

In der Tat schauen Banken nicht nur auf Sicherheiten oder die Ertragserwartungen.

Mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz können Sie zusätzlich glänzen. Vor allem, da dies nach einem medizinischen Studium zunächst nicht von Ihnen erwartet wird.

Es ist daher für Ihren Auftritt bei der Bank von großem Nutzen, auch hier souverän aufzutreten.

Klassisch wird in Industrieunternehmen die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) monatlich analysiert.

In Arztpraxen hingegen ist meist eine Quartalsanalyse ausreichend, da durch verschobene Zahlungen der Kassen und  Quartalsabrechnungen eine monatsgenaue Abgrenzung zu aufwändig wäre.

Anders kann es aussehen, wenn Sie überwiegend Privatliquidationen abrechnen, dann ist eine Monatsabrechnung angeraten.

Aber so oder so ist eine Analyse der Zahlen sinnvoll, damit Sie immer Kontrolle und Durchblick über Ihre Gewinn- und Liquiditätslage behalten.

Sicher haben Sie eine Erschwernis: Die „Preise“, also das, was Sie für Ihre ärztlichen Bemühungen  abrechnen können, wird gesetzlich geregelt und entzieht sich zu einem großen Teil Ihrem Einfluss.

Das heißt aber nicht, dass Sie keine Einflussmöglichkeiten auf das Ergebnis, den Gewinn haben. Da ist dennoch einiges möglich.

Zwar sind Sie entgegen einem Industrieunternehmen nicht vornehmlich in Gewinnerzielungs absicht Arzt oder Ärztin geworden, sondern weil Sie Ihren Beruf und die Aufgabe lieben.

Dennoch ist mit einer unprofitablen Praxis niemandem geholfen, auch nicht Ihren  Patienten.

Investitionen in moderne Geräte, eine leistungsgerechte Bezahlung Ihrer Beschäftigten und ein angemessener Gewinn angesichts dessen, was Sie leisten, sollten genug Anreiz sein, kaufmännisch professionell zu arbeiten.

Dies geschieht am besten über Durchblick und Kontrolle bei den Aufwendungen. Und wie das genau funktioniert, das lernen Sie hier.

Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Hinter der Bilanz steckt eine kaufmännische Systematik, eine bestimmte strukturierte Denkweise, die Jahrhunderte alt ist.

Das erste Lehrbuch ist von 1494 und Sie können es heute noch nutzen!

Diese Systematik hat nichts mit Gesetzen und Verordnungen zu tun, sie ist eine rein betriebswirtschaftliche Denkweise.

Und das ist die gute Nachricht: Sie können Bilanzen fundiert verstehen, ohne einen einzigen Gesetzestext lernen zu müssen.

Und das ist viel einfacher, als Sie glauben. Hier lernen Sie genau diese strukturierte Denkweise, damit Sie auf Augenhöhe mitreden können.

Wenn Sie dann möchten, können Sie sich immer noch Rechtsnormen erklären lassen.

Aber diese regeln dann lediglich das, was im Prinzip kaufmännisch strukturiert wurde.

So können Sie in einem MVZ kompetent mitreden und nachfragen, auch ohne Vollprofi zu sein – schließlich wollen Sie nicht Buchhalter werden!

Genau dies erreichen sie, wenn Sie ein fundiertes Grundverständnis Ihrer zahlen haben.

Prinzipielle gibt es dazu mehrere Methoden. Klassisch in Industriebetrieben nutzt man dazu eine sogenannte „BWA“ ( Betriebswirtschaftliche Auswertung) sowie eine KLR, einen Kosten- und Leistungsrechnung.

Das sind zwei kaufmännisch getrennte Systeme.

In einer Arztpraxis kommen Sie mit der BWA, die aus der Buchhaltung generiert wird, sehr gut zurecht. Vorausgesetzt, sie nutzen Sie monatlich oder pro Quartal und analysieren sie professionell.

Wie das genau geht, das lernen Sie hier – superleicht verständlich und das ganze ist auch kein Hexenwerk.

Eine KLR hingegen brauchen sSe in einer „normalen“ niedergelassenen Arztpraxis nicht.

Wenn Sie jedoch wachsen, teure Gerätschaften nutzen, ein größeres MVZ oder gar ein Krankenhaus sind, dann wird auch eine KLR sinnvoll.

Aber für den Einstieg, um Kosten und Verschwendung zu vermeiden, kommen Sie mit einer regelmäßig genutzten BWA schon sehr weit.

Sicher – und dringend zu empfehlen – arbeiten Sie mit Profis zusammen, die sich mit der Bewertung von Arztpraxen auskennen.

Dennoch: Es ist Ihre Praxis, die Sie verkaufen oder Ihr Geld, das  Sie investieren.

Berater – das gilt für alle, auch für mich – sind eben nur das: Berater.

Ein Stück weit ist es wohl wie in der Medizin. Sie helfen und beraten, aber niemand kann dauerhaft mehr für seine Gesundheit tun, als der Patient selbst.

So wie eine Therapie ideal anschlägt, wenn Ärzte und Patienten kooperieren, so erzielen Sie auch beim Praxiskauf und -verkauf das Optimum, wenn Sie mit einem fundierten Wissen mit den Profis zusammenarbeiten können.

Es lohnt sich daher, ein Grundverständnis zu erwerben für ein ideales Ergebnis Ihrer Akquisitionen oder Verkäufe.

Rechnungswesen kann für so viele Fragestellungen eingesetzt werden, dass ich hier nur die wichtigsten abbilden kann.

Wenn Sie ein anderes Problem lösen möchten und nicht sicher sind, ob Ihnen meine Angebote dabei weiterhelfen können, kontaktieren Sie mich gerne.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

Jetzt HPRühl kontaktieren

Die Trainings von HPRühl® bereiten Sie auf diese Aufgaben erstklassig vor

Ausprobieren
Mehr zu Ausprobieren

Erstklassige Lernfortschritte erzielen

Seit mehr als 20 Jahren bin ich auf Nichtkaufleute spezialisiert, die ihre Zahlen verstehen möchten.

Da ich keine Kenntnisse voraussetze, werden Sie Schritt für Schritt an das Thema herangeführt.

Für den medizinischen Bereich biete ich sogar ein eigenes Webinar zur Ärzte-BWA an.

Zu meinen Kunden zählen u.a. die Apobank und der Hausärzteverband Baden-Württemberg.

Mal reinschnuppern

Mit HPRühl die besten Lern- Fortschritte erzielen

Seit mehr als 20 Jahren bin ich auf Nichtkaufleute spezialisiert, die ihre Zahlen verstehen möchten.

Da ich keine Kenntnisse voraussetze, werden Sie Schritt für Schritt an das Thema herangeführt.

Für den medizinischen Bereich biete ich sogar ein eigenes Webinar zur Ärzte-BWA an.

Zu meinen Kunden zählen u.a. die Apobank und der Hausärzteverband Baden-Württemberg.

Mal reinschnuppern
Mehr zur Didaktik

Ihr Masterplan Mediziner

Grundlagen verstehen

Buchhaltung ist ein System, das seit Jahrhunderten unverändert gilt.

Diese grundlegende Systematik lernen Sie zuerst und leichter, als Sie glauben.

Lernmethode auswählen

Dafür stehen mit Buch, Webinar oder Lernvideos drei Optionen zur Auswahl.

Vorab können Sie unter „Ausprobieren“ auch Lernangebote testen.

Umsetzen und anwenden

Schon während Sie lernen, können Sie die Theorie auf Ihre Zahlen anwenden.

Nutzen Sie das neue Wissen für Ihre konkreten Ziele in Praxis oder MVZ!

Starten Sie jetzt!

Probeweise gratis lernen

So gehen Sie richtig vor

1

Informieren Sie sich hier umfassend und testen Sie über „Ausprobieren“ die ersten Lernangebote.

2

Wählen Sie dann das Angebot, das Ihnen am meisten zusagt, und bestellen Sie online.

3

Nutzen Sie Ihr neues Wissen, indem Sie Ihre Auswertungen für erste profitable Schritte nutzen.

Einfach testen

Angebote

Für eine kaufmännisch gesunde Praxis

Buchhaltung, Bilanz und Ärzte-BWA

Sie können die drei Angebote unabhängig voneinander nutzen. Für den Einstieg nutzen Sie das Buch oder das Live-Webinar. Wenn Sie mehr möchten, buchen Sie die Lernvideoserie.

Das Live-Webinar ist speziell auf die Ärzte-BWA abgestimmt

BuchenLernen

19,90 € inkl. gestzl. USt.
  • Perfekt für Einsteiger
  • Gedrucktes Buch
  • Erhältlich bei Amazon
  • Kein Vorwissen nötig

Live-Webinar

195 €pro Person – zzgl. gesetzl. UST
  • Perfekt für Einsteiger
  • Angepasst auf die Ärzte-BWA
  • Live-Online-Training
  • Interaktiv mit Umfragen
  • Live-Chat
  • Inhouse-Webinar möglich

Lernvideoserie

450 €pro Lizenz – zzgl. gesetzl. UST
  • Perfekt für Einsteiger, die mehr wollen
  • Plus praktische Anwendung
  • Online-Training
  • Volle 12 Monate nutzbar
  • Umfang eines Tagesseminars
  • Gruppenlizenzen möglich

* Nähere Preisinfos und Bedingungen finden Sie bei Online-Käufen auf den jeweiligen Bestellseiten und bei individuellen Anfragen im Angebot.

Ihre Vorteile

Damit Sie absolut zufrieden sind

Kompakt

Alle Trainings sind auf das Wesentliche reduziert, auf das Basiswissen, das Sie für eine profitable Praxisführung brauchen

Ihr Top-Trainer

Schritt-für-Schritt-Präsentation mit der speziellen, leicht verständlichen Didaktik von HPRühl® für Nichtkaufleute

So finden Sie den idealen Einstieg in Ihr Rechnungswesen

Angebot auswählen

Vermeiden Sie unnötige Risiken
in Ihrer Praxis oder Ihrem MVZ

Verluste

Kostentreiber in Ihrer Praxis müssen Sie nicht ewig mit sich herumschleppen.

Nutzen Sie Ihre BWA und decken Sie Verschwendung frühzeitig auf.

Schlechtes Rating

Ihre kaufmännische Kompetenz fließt in die Entscheidung der Bank mit ein.

Punkten Sie doch lieber mit Ihrem betriebswirtschaftlichem Sachverstand.

Verkaufsnachteile

Bei Kauf- oder Verkaufsverhandlungen spielen Zahlen eine entscheidende Rolle.

Zahlen Sie nicht mehr oder bekommen Sie nicht weniger, als Ihre Zahlen hergeben.

Besser: Durchblick und Erfolg!

Produkt aussuchen

Im Heilberuf auch unternehmerisch erfolgreich!

Erweitern Sie Ihre medizinische Exzellenz mit kaufmännischer Erstklassigkeit und machen Sie Ihre Praxis zu einer langjährigen Erfolgsgeschichte.

Für sich, für Ihre Beschäftigten und im Interesse Ihrer Patientinnen und Patienten.

Eignen Sie sich hier das nötige Wissen an und treten Sie nicht nur in medizinisch, sondern auch unternehmerisch souverän auf.

Sichern Sie sich selbstbewusst eine klare Entscheidungskompetenz in Fragen des betriebswirtschaftlichen Praxismanagements.

Legen Sie jetzt los – ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Ihr
Hans Peter Rühl

Ich bin dabei
Hans Peter Rühl kontaktieren

Hans Peter Rühl

Freiberuflicher Trainer und Berater für Führungskräfte, die auch betriebswirtschaftlich exzellent entscheiden möchten.

  • Saarländer

  • Jahrgang 1963
  • Dipl. Betriebswirt (BA)
  • Studium 1985 bis 1988
  • Praktikum 1987 in den USA
  • 1988 – 1992 Controlling bei Mannesmann-Demag in Johannesburg/Südafrika
  • 1993 – 1999 geschäftsführender Gesellschafter der Rühl Sicherheit GmbH

  • 1999 – 2001 Büroleiter bei Staatssekretärin Beck, Bevollmächtigte des Saarlandes beim Bund

  • seit 2001 HPRühl® „Rechnungswesen für Entscheider!“
  • Fördermitglied der Wirtschaftsjunioren Deutschland
  • Mitglied im Freundeskreis der Ludwig-Erhard-Stiftung
  • und überzeugter Marktwirtschaftler.